Wonach suchen Sie?

Aktuelles aus dem Ideenreich

SIGN+DESIGN aus Schwalmtal

08 Apr

Webdesign-Trends 2021

Unsere TOP 4

Durch alle Webdesign-Trends für 2021 zieht sich ein roter Faden – Realismus statt Hightech-Fantasie. Die Vermischung von Digitalem mit dem Alltäglichen ist präsenter als jemals zuvor. Achtung: Nicht jeder Trend ist für jedes Business geeignet oder relevant. Was wir Ihnen empfehlen und welche Webdesign-Trends zu unserer TOP 4 gehören, lesen Sie hier.

Das Wichtigste vorab: Mit Ihrer Webseite sollten Sie positive Aufmerksamkeit auf sich ziehen, den User auf der Webseite halten und ihn zum Wiederkommen animieren.

In Bezug auf das Design Ihrer Webseite bedeutet das, dass Sie natürlich auf Nummer sicher gehen und sich an Stil-Richtungen orientieren können, die sich schon viele Jahren konstant auf dem „Webdesign-Markt“ halten. Eine davon ist ein reduziertes Minimal-Design mit der Fokussierung auf das Wesentliche, für das sich viele unserer Kunden entscheiden. Sind Sie ein Unternehmen, dass schon mit seinen eigenen Produkten oder Dienstleistungen Trends setzt, raten wir Ihnen auch beim Webdesign Gas zu geben. Wichtig hier – Webdesign-Trends frühzeitig erkennen und schnell für sich nutzen.

Wir haben unsere aktuellen TOP 4-Highlights einmal für Sie zusammengestellt:

1.Parallax-Animation

Webbasierte Animationen sind mit den Jahren immer beliebter geworden. Jetzt wird es allerdings noch komplexer. Das bedeutet: Durch die Trennung der Seitenelemente in Vorder- und Hintergrundextreme entsteht ein sogenannter Parallaxeneffekt. Ein Parallax ist nichts anderes als eine optische Illusion, die entsteht, wenn Objekte, die näher am Betrachter sind, sich schneller zu bewegen scheinen als solche, die weiter entfernt sind. Unterschiedliche gestalterische Objekte werden dabei auf verschiedenen Ebenen voreinander positioniert. Dann werden die Objekte in unterschiedlicher Geschwindigkeit zueinander bewegt, wodurch Räumlichkeit oder Bewegung simuliert wird.

Diesem Effekt begegnen wir übrigens jeden Tag offline, wenn man im Auto sitzt und an einem die Landschaften vorbeiziehen.

SIGN+DESIGN Headervideo

2.Header-Videos

Erst vor kurzem haben wir mit unserem Kunden QTM Service GmbH diesen Trend, der immer wichtiger und präsenter wird, erfolgreich umgesetzt und auf der Startseite ein Header-Video platziert. Bei diesem Tool geht es schlichtweg darum, den User der Website nicht nur direkt zu fesseln, sondern auch einen ersten Eindruck des Unternehmens möglichst leicht zu vermitteln.

Videos sprechen den User auf emotionaler Ebene an, erregen Aufmerksamkeit und verstärken den positiven Eindruck eines professionell agierenden Unternehmens zusätzlich.

Richtig angewandt, kann ein Header-Video zum Anstieg der Conversionrate, also der Abschlussrate führen. Darüber hinaus wird das Besuchererlebnis verbessert, was wiederum zu einem besseren Suchmaschineranking führt.

Übrigens: Auch den Bereich der Videografie decken wir als Werbeagentur von der Planung über die Umsetzung bis zur Nachbearbeitung komplett ab und freuen uns schon auf Ihr Film-Projekt.

Dark Mode

3.Dark Mode

Ein Trend, der sich eigentlich schon früher entwickelt hat, aber sich auch 2021 weiter verbreiten wird – der Dark Mode (= Verdunkelungs-Modus). Auch auf unserer Homepage findet er schon Anwendung, aber was genau steckt dahinter?

Da wir alle den Großteil unseres Arbeitsalltags vor dem Bildschirm sitzen, ist es wichtig, die Augenbelastung so gering wie möglich zu halten. Je dunkler der Bildschirm, desto entspannter die Augen. Und genau das erreichen wir mit dem Dark Mode. Bei den üblichen OLED-Bildschirmen bedeutet „schwarz“, dass die LED aus bleibt, während „weiß“ bedeutet, dass die LED mit voller Kraft leuchtet. Wir stellen mit unserem dunklen Webdesign Pixel einfach dunkel dar.

Mit dem Dark Mode helfen wir Ihnen übrigens auch, zusätzlich Strom zu sparen. Untersuchungen haben gezeigt, dass ein Sparpotenzial von bis zu 30 Prozent möglich ist.

Auf unsere Website haben Sie übrigens die freie Wahl, ob Sie diesen aktivieren möchten oder nicht. Probieren Sie es doch einfach mal aus. Einfach oben rechts den Dark Mode-Button nach rechts schieben.

Egal, ob Sie einen der Webdesign-Trends umsetzen wollen oder doch das Minimal-Design bevorzugen – wir beraten Sie nicht nur professionell, sondern auch individuell.  

 

4. Angenehme Farbwelten

Auch bei den Farben tut sich einiges. Der Trend in Richtung Farbverläufe dauert zwar auch schon an, aber wird 2021 noch intensiviert. Das bedeutet, dass die Farbübergänge noch realistischer, die Farben gesättigter und dreidimensionaler werden.

Auch augenschonende Farbschemata werden immer mehr zum Trend-Thema, denn nicht nur der Dark Mode, auch diese helfen die Augen der User zu schonen. Auch weiche Farbpaletten wie pastellblaue Schattierungen, sanfte Grün- oder warme Brauntöne erzeugen ganz natürlich Entspannung und Ruhe.

Da wir immer mehr Zeit vor dem Bildschirm verbringen, ist generell eine Reduzierung des Webdesign auf dem Vormarsch, damit der User so wenig wie möglich abgelenkt ist und sich wohlfühlt.

Werbeagentur

Konzepte und Ideen von SIGN+DESIGN®

Info