Wonach suchen Sie?

Aktuelles aus dem Ideenreich

SIGN+DESIGN aus Schwalmtal

25 Mrz

Die Basics für Ihren Erfolg

Eine ausdrucksstarke Geschäftsausstattung

Das wichtigste Druckprodukt für Ihre Geschäftsausstattung ist die Visitenkarte. Ist sie professionell gestaltet und hochwertig gedruckt, signalisiert sie Kompetenz und Qualitätsbewusstsein. Das Gleiche gilt auch für Briefbogen, -umschläge, Blöcke, Mappen & Co.. Wichtig dabei: Sie brauchen für alle Elemente ein einheitliches Corporate Design. Worauf Sie noch achten sollten? Einfach weiterlesen…

Ihr einzigartiges Unternehmens-Erscheinungsbild – Ihr Corporate Design (= CD) – sollte sich wie ein roter Faden durch alle Elemente vom Briefpapier bis zur Visitenkarte durchziehen. Haben Sie ein CD, können wir direkt mit Ihrer Geschäftsausstattung loslegen. Ihnen fehlt noch der rote Faden? Wir sind gerne für Sie da, beraten Sie individuell und übernehmen ein Redesign. Fangen wir mit der Visitenkarte an…

Visitenkarten

Ihre Visitenkarte

Je mehr Informationen Sie auf einer Visitenkarte stehen haben, desto einfacher machen Sie es Ihrem Gegenüber Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. Dazu zählen Firmennamen, Name, Titel, Funktion, Adresse, E-Mail, Web, Festnetz- und eventuell Mobilnummer.

Wie bei jedem Druckprodukt sollte das Auge des Lesers, auch auf der Visitenkarte, ohne Mühe zur wichtigsten Information gelangen, also dem Namen. Damit dieser auffällt, achten wir auf eine prominente Position oder eine typographische Hervorhebung.

Bleiben wir kurz beim Thema Schriftarten bzw. Typographie. Mehr als drei verschiedene Stile sollten es auf keinen Fall sein, sonst wirkt es unruhig. Die Schriftart selbst sollte mit dem Logo möglichst harmonieren oder wahlweise einen starken Kontrast bilden. Übrigens: Zu klein sollte die Schrift auch nicht sein. In der Regel werden Visitenkarten in 7 oder 9 Punkt gesetzt, was aber stark vom Schrifttyp abhängt. Wir achten auf eine gute Lesbarkeit, denn nichts ist ärgerlicher, als eine unlesbare Telefonnummer. Auch bei der Textfarbe gilt: Weniger ist mehr! Daher unsere Empfehlung: Bleiben Sie bei der Farbe Schwarz.

Wie und wo das Logo am besten platziert ist, darum streiten sich die Geister. Unser Tipp hier: Das Logo braucht Luft zum Atmen. Das bedeutet, dass es einen nötigen Respektabstand zu anderen Elementen einhalten sollte. Aber keine Sorge, auch hier unterstützen wir Sie.

Beim Format der Visitenkarte darf gerne etwas experimentiert werden, aber viele unserer Kunden bleiben bei dem klassischen Scheckkartenformat (8,5 x 5,5 cm). Ob ein Hoch- oder Querformat besser ist, hängt vom Logo und von Corporate Design. Auch hier beraten wir Sie gerne. Gibt es beispielweise lange Mailadressen, spricht das gegen eine hochformatige Karte, da diese nur schwer in einer Zeile unterzubringen ist.

Von einem Rahmen raten wir generell ab, in Einzelfällen kann es auch in guten Druckereien dazu kommen, dass es zu kleinen Toleranzen kommt und der Schnitt sich leicht verschiebt. Das Gleiche gilt auch für den Text, der nie bis exakt zur Kartenkante reichen sollte.

Neben der guten Optik ist auch das Material oder der Look der Visitenkarte wichtig. Soll es eine Veredelung mit Lack, Blindprägung, Stanzung & Co. sein oder möchten Sie eine „dickere“ Visitenkarte? Bei unseren Kunden fällt die Wahl zu 95 % auf die Variante 300 g Bilderdruck matt.

Noch ein Tipp: Wie wäre es mit einem QR-Code auf der Visitenkarte? Auch unsere eigenen Visitenkarten haben einen QR-Code. Scannt man diesen ab, kann der Empfänger alle wichtigen Kontaktdaten in sein Smartphone übertragen. Für uns die perfekte Kombination aus klassischer Visitenkarte und Digitalisierung.

Geschäftsausstattung-Briefbogen

Ihr Briefpapier

Neben der Visitenkarte ist das Briefpapier ebenfalls ein wichtiges Druckprodukt für Angebote und Rechnungen. Auch hier gilt: Weniger ist mehr! Auf den ersten Blick sollte direkt erkenntlich sein, um welches Unternehmen es sich handelt. Konzentrieren Sie sich dabei auf Ihre Hausfarben, damit Ihr Briefpapier nicht zu überladen und harmonisch wirkt.

Bei der Papierauswahl sollten Sie nicht zu schweres Papier wählen, weil das Porto sich dann erhöhen könnte. Allerdings können Sie sich für hochwertiges Papier entscheiden. Was unsere Kunden bevorzugen? Einige Kunden nehmen aktuell Recycling- oder Naturpapier, aber auch die klassische Variante – 90 g mattes Offsetpapier. Auch hier ist eine Veredelung möglich, gerne beraten wir Sie hierzu individuell.

Verschicken Sie Rechnungen, Angebote & Co. auch digital, können wir Ihnen gerne einen Briefbogen setzen, den Sie ganz bequem in Word öffnen und bearbeiten können.

Was noch zu einer guten Geschäftsausstattung gehört?

Das hängt ganz von Ihrem Unternehmen ab. Unsere Kunden bestellen bei uns oft das Komplettpaket. Also neben Visitenkarten und Briefpapier sind es Briefumschläge, Mappen, Blöcke, Adressaufkleber, Kugelschreiber, Stempel & Co..

Gerne schauen wir uns Ihre Geschäftsausstattung gemeinsam an, komplettieren diese bei Bedarf oder kümmern uns, wie schon am Anfang erwähnt, direkt um ein Redesign.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt.

 

 

Werbeagentur

Konzepte und Ideen von SIGN+DESIGN®

Info