Wonach suchen Sie?

Aktuelles aus dem Ideenreich

SIGN+DESIGN aus Schwalmtal

25 Jan

Mit uns durch den Schnee

Tipps für unterwegs & daheim

Die einen haben zu viel Schnee, die anderen wünschen sich welchen – der Winter in Deutschland ist aktuell immer für eine Überraschung gut. Unsere Montagefahrer sind gerade wieder in ganz Deutschland unterwegs und versüßen uns mit ein paar verschneiten Bildern unseren Büro-Alltag. Auch wir haben kurzzeitig das Vergnügen und erfreuen uns an einer kleinen Schneepracht. Wie Sie sicher durch den Schnee kommen und was Sie machen können, wenn die Schnee-Sehnsucht mal wieder zu groß wird, verraten wir Ihnen hier… 

An dieser Stelle erstmal ein großes Dankeschön an unsere Kollegen an der Front, die bei allen Witterungsbedingungen immer im Einsatz sind, um Ihre individuellen Bauschilder, Mastensysteme & Co. pünktlich an Ihren Wunschort auszuliefern und dort zu montieren. Da uns die Sicherheit unserer Kollegen sehr am Herzen liegt, wurden alle LKWs, Sprinter & Co. vorab einem Winter-Check unterzogen. Natürlich ist auch die Bereifung den winterlichen Verhältnissen angepasst und jeder weiß, wie er sich entsprechend bei den aktuellen Straßenverhältnissen zu verhalten hat.

Sind Sie gerade im Schnee unterwegs?

Hier ein paar ausgewählte Tipps von unseren fahrenden Kollegen:

  • das Wichtigste vorab: egal, ob die Straße nass, glatt oder mit Laub bedeckt ist – der Bremsweg verlängert sich
  • besonders in gefährlichen und uneinsichtigen Straßenabschnitten, aber auch in Kurven, lieber langsam fahren, da sich die Traktion bei schlechtem Wetter verringert
  • Vorsicht gilt vor allen Dingen auf Brücken, diese beherbergen oft mehr Eis als andere Straßenabschnitte
  • schonen Sie Ihre Bremsen etwas und beschleunigen Sie nur leicht – das verringert die Gefahr, dass Ihre Räder außer Kontrolle geraten
  • hört sich zwar komisch an, aber schalten Sie am besten die Klimaanlage ab und zu im Winter an – das hält die Dichtungen geschmeidig und garantiert Ihnen, dass sie am ersten heißen Tag auch wieder funktionstüchtig ist
  • Türgummis behandeln Sie am besten mit Hirschtalg, das verhindert, dass die Türen einfrieren
  • stellen Sie sicher, dass Ihre Fahrzeugbeleuchtung sauber und klar ist, damit Sie besser sehen, aber auch besser gesehen werden
  • vergessen Sie nicht, sich für den Notfall zu rüsten: eine warme Decke, Türschlossenteiser, ausreichend Essen und Trinken einpacken sind da Pflicht
  • rechtzeitiges Tanken ist ebenfalls zu empfehlen und zwar sobald die Tanknadel sich in die Richtung Viertelvoll bewegt

Sie wünschen sich, dass der Schnee mal ein bisschen länger liegen bleiben würde?

Da sind wir ganz bei Ihnen. Sollte der Schnee-Entzug aber mal wieder zu groß werden, haben wir da ein paar Ideen für zu Hause:

Es gibt jede Menge Filme, die im Schnee spielen und die man bei den bekannten Plattformen streamen kann. Wie wäre es mit dem Schneewestern von Quentin Tarantino „The Hateful Eight“, den alten James Bond-Film „007 – Im Geheimdienst seiner Majestät“ von 1969, den Thriller „Fargo“ oder den Endzeitfilm „Snowpiercer“. Wollen Sie es sich mit der ganzen Familie gemütlich machen, dann darf weder der süße Animationsfilm „Ice Age“ noch der Walt Disney-Hit „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ fehlen.

Wer es noch was entspannter möchte, der kann auch gerne auf ein Buch zurückgreifen. Zu empfehlen wäre der Weltbestseller von Peter Hoeg „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ oder „Das kleine Buch im Schnee“ von Sally Coulthard – eine liebevoll zusammengestellte Schneelektüre mit Geschichten, unbekannten Fakten, Lustigem und Wissenswertem rund um das weiße Wunder.

Wenn der Schnee-Entzug zu groß ist, bleibt nur noch die High-End-Lösung – eine Schneekanone im eigenen Garten.

Wir wünschen Ihnen bei allen Unternehmungen ganz viel Spaß und passen Sie auf sich auf!

Werbeagentur

Konzepte und Ideen von SIGN+DESIGN®

Info