Wonach suchen Sie?

Aktuelles aus dem Ideenreich

SIGN+DESIGN aus Schwalmtal

07 Jan

Fit am Arbeitsplatz

Gute Vorsätze im Büro

Nehmen Sie Ihre guten Vorsätze mit ins Büro

Zu Beginn des Jahres haben wir doch alle ein paar gute Vorsätze, die wir mal mehr mal weniger erfolgreich umsetzen. Zur Top Ten-Liste gehören ganz klar mehr Bewegung und eine gesündere Ernährung – beides Punkte, die Sie im Büro perfekt umsetzen können. Wir verraten Ihnen, wie das ganz einfach geht und Sie auch durchhalten…

Dass Bewegung wichtig für unsere Gesundheit ist, dürfte klar sein. Körperliche Aktivitäten schützen beispielsweise vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes. Zudem hilft Bewegung Rückenschmerzen und Verspannungen zu vermeiden oder zu lindern. Weitere Vorteile: Sie können sich besser konzentrieren, weil das Gehirn stärker durchblutet wird, die Leistungsbereitschaft ist höher und Sie sind weniger krank. In den Berufsalltag lassen sich viele kleine Dinge ohne große Mühen einfach integrieren.

Einfache Tipps
Parken Sie das Auto etwas weiter weg oder steigen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln eine Station früher aus. Nehmen Sie im Büro die Treppe, nicht den bequemen Aufzug. Nutzen Sie über Tag die „40-15-5“-Regel: Während einer Arbeitsstunde sollten Sie maximal 40 Minuten am Stück dynamisch (= die Sitzposition gelegentlich wechseln) sitzen, 15 Minuten stehen und sich fünf Minuten gezielt bewegen. Gehen Sie in der Mittagspause eine kleine Runde an der frischen Luft spazieren. Bewegung bringt den Kreislauf in Schwung, sorgt für Glücksgefühle und der Kopf wird frei für neue Ideen.

Nehmen Sie sich Zeit für das Mittagessen, aber verzichten Sie auf den Gang zur Dönerbude. Bringen Sie sich doch von zu Hause z.B. einen Salat mit, der am Abend vorher oder morgens schnell vorbereitet ist. Steigen Sie von Weißbrot auf Vollkornbrot um und greifen Sie im Supermarktregal lieber zur fettarmen Milch oder mal zu der Version aus Hafer. Auch die heimliche Süßigkeitenschublade im Schreibtisch öfter mal zu lassen und sich Obst oder Gemüse als Snack parat legen. Dazu viel trinken – optimalerweise Wasser oder ungesüßten Tee. Der positive Nebeneffekt: Man fördert so den Gang zur Toilette und ist gezwungen, ein paar Schritte zu gehen.

Mini-Übungen am Schreibtisch
Übung 1: Ziehen Sie während des Sitzens die Fußspitzen unter angespannter Bein- und Gesäßmuskulatur an. Übung 2: Heben Sie Ihre Beine unter dem Tisch hoch und halte diese Position für einige Sekunden an. Übung 3: Ziehen Sie Ihre Schultern kurz hoch, halten Sie diese oben und lassen Sie sie dann wieder fallen.

Durchhalten!
Damit Sie die guten Vorsätze besser durchhalten, untereilen Sie Ihre Ziele in kleine Etappen. Das Erreichen der einzelnen Schritte motiviert ungemein. Schreiben Sie sich am besten Ihre Vorsätze auf und kleben Sie die kleinen Zettelchen z.B. an den Bildschirm. So haben Sie Ihre Ziele klar vor Augen. Suchen Sie sich einen Kollegen bzw. einen „Partner in Crime“, der die gleichen Ziele verfolgt. Gemeinsam ist man bekanntlich stärker.

Wir drücken die Daumen, dass Sie Ihre guten Vorsätze halten und all Ihre Ziele erreichen!

Werbeagentur

Konzepte und Ideen von SIGN+DESIGN®

Info